Folgende Ergebnisse wurden letztes Wochenende erzielt:

FB HSG Grünberg/Mücke - TV Aßlar 29 : 18 (HZ: 18: 9)
MC TV Aßlar MSG Burgs. 29 : 23 (HZ: 15:12)

Handballer des TV 1908 Aßlar gewinnen Spitzenspiel

Mit einem überzeugenden 27:23 besiegte die Männermannschaft des TV Aßlar in heimischer Halle den Aufstiegsfavoriten aus Burgsolms/Stockhausen.

Ab der ersten Minute setzte die Aßlarer Mannschaft die Vorgaben des Trainerteams in die Tat um, galt es doch in erster Linie das herausragende Tempospiel und die Anspiele auf die beiden sehr guten Kreisspieler des Gegners zu unterbinden.

In der ausgeglichenen Anfangsphase setzte vor allem Youngster Cedric Mederich auf der Spielmacherposition die Akzente, indem er ein ums andere Mal die vorgezogenen Deckungsspieler der MSG aus Burgsolms und Stockhausen überlief, dadurch bis zur 20. Spielminute selbst drei blitzsaubere Tore erzielte und auch seine Nebenleute sehr gut bediente oder Strafwürfe herausholte. Aber auch seine Mannschaftskollegen waren hellwach und die Zuschauer sahen teilweise tolle Aktionen. Insbesondere über die Achse Steffen Arndt und Henning Keiner erfolgten sehnswerte Aktionen über Kreisanspiele oder eigene Durchbrüche.

Bis zu 24. Spielminute zum Spielstand 11:11 war das Spiel ausgeglichen, dann gelang es den Aßlarer Jungs, gestützt auf eine sehr gute Deckungsarbeit einen Drei-Tore-Vorsprung herauszuspielen. Mit 15:12 für die Heimmannschaft ging es in die Pause.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich dann der erwartete Klassiker zwischen zwei Mannschaften, die sich sehr gut kennen. Burgsolms/Stockhausen stellte auf eine defensivere Deckung um, so dass es für Aßlar im Positionsspiel schwieriger wurde, Tore zu erzielen. Auf der anderen Seite zwang die immer stärker agierende Abwehr der Aßlarer den Gegner zu nicht optimalen Würfen, so dass eine Reihe von Fehlversuchen den Aßlarern in die Hände spielte. Als dann noch Mitte der zweiten Halbzeit Torhüter Luca Hagedorn mit einer Dreifachparade den Gegner verzweifeln ließ, waren die Weichen endgültig auf Sieg gestellt. Am Ende Stand ein hochverdientes 27:23 für Aßlar.

Durch den dritten Sieg im Dritten Spiel haben sich die Aßlarer Handballer erst einmal in der Spitzengruppe der Tabelle eingefunden. Jetzt gilt es am kommenden Samstag 09.11.2019 um 20:30 Uhr im Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Daubhausen nachzulegen. Keine einfache Aufgabe, insbesondere nach dem doch überraschenden Auswärtssieg der Daubhäuser vor Kurzem in Wettenberg.

Für Aßlar spielten: Sascha Arndt, Luca Hagedorn und Manuel Reder im Tor, Steffen Arndt (2), Sven Becker (3), Zuhret Bajrami, Henning Keiner (6), Steven Vogt (1), Jan Förster, Domingo James, Yannik Schäfer (7/3), Cedric Mederich (3) und David Schäfer (5/1)

Folgende Spielen finden am kommenden Wochenende statt:

Samstag, den 09.11.2019

WJB TSV Södel - TV Aßlar um 14:15 Uhr

FB TV Aßlar - Kleenheim um 18:30 Uhr in Aßlar

MC TV Aßlar - Daubhausen um 20:30 Uhr in Aßlar

Die nächsten Termine - Handball

Sa
14
Dez
17:30 - 19:30
Handballspiel Männer: TV Aßlar - HSG Wettenberg IV
Sporthalle Europastraße
Sa
14
Dez
19:30 - 21:00
Handballspiel Frauen: FSG Aßlar/Stockhausen - TV Homberg
Sporthalle Europastraße
Sa
1
Feb
18:00 - 19:30
Handballspiel Männer: TV Aßlar - HSG Großen Buseck/Beuern
Sporthalle Europastraße
So
1
Mär
14:00 - 15:30
Handballspiel weibl. Jugend B: JSGwB Stockhausen/Aßlar - TSV Södel
Sporthalle Europastraße
Sa
7
Mär
18:30 - 21:00
Handballspiel Männer: TV Aßlar - TV Wetzlar II
Sporthalle Europastraße

Handball Newsflash

Folgende Ergebnisse wurden am letzten Wochenende erzielt:

WJB HSG Eibelshausen - TV Aßlar 20:20 (HZ: 9:14) Weiterlesen ...

Zufallsbilder Handball

Anerkannter Stützpunktverein

Der TV Aßlar ist Anerkannter Stützpunktverein
2014 & 2013 & 2012 &
2011 & 2010 & 2009

Wer ist online

Aktuell sind 1460 Gäste online

Sportzentrum Aßlar mit Laguna Aßlar

Hinweis zur Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.